Seelsorgeeinheit St. Maria / Hl. Geist 
in Weingarten

Kirchengemeinde St. Maria 

KIRCHENKINO ST.MARIA
Nach den Filmen über Martin Luther und Papst Johannes XXIII zeigen wir als dritten Beitrag zum Jubiläumsjahr der Reformation in unserer Reihe „ecclesia semper reformanda“ im Kirchenkino St. Maria einen Film über Oscar Romero (1917-1980), Erzbischof von San Salvador und Märtyrer im Einsatz für die Armen und Unterdrückten während der Militärjunta in El Salvador.
ROMERO.
SEINE WAFFE WAR DIE WAHRHEIT
Oscar Romero, als konservativer Erzbischof auserwählt, gilt den Mächtigen opportun und gewogen. Sie sehen in ihm einen Repräsentanten der Kirche, von dem sie erwarten, dass er auf ihrer Seite steht und weiterhin im guten Einvernehmen mit der Regierung seinen Dienst tut.
Die große Not und Armut der Landbevölkerung und die unvorstellbare Brutalität des Militärs lassen ihn mehr und mehr seine Stimme erheben für die Armen und Unterdrückten. Sein Eintreten für Gerechtigkeit, sein Einsatz gegen alle Gewalt macht ihn zu einer herausragenden Stimme der „Option für die Armen“, wie sie in der lateinamerikanischen Befreiungstheologie formuliert ist. Die Kirche muss sich in Dienst nehmen lassen für die Armen im Kampf für Gerechtigkeit.
„Es gibt viele Menschen und Christen in El Salvador, die bereit sind, ihr Leben zu geben, damit die Armen Leben haben. Darin folgen sie Christus und machen ihren Glauben an ihn sichtbar. Sie sind eingefügt in die Welt - wie er, sie werden verfolgt und bedroht - wie er, sie geben ihr Leben - wie er, und so geben sie Zeugnis von dem ‚Wort des Lebens‘“.
Sein Einsatz führt zum tödlichen Konflikt mit den Mächtigen. Er bezahlt ihn mit seinem Leben. „Mich könnt ihr töten, aber nicht die Stimme der Gerechtigkeit“.
In seinem Kampf für die Armen erfährt Oscar Romero in Rom weder Verständnis noch Hilfe. Mächtige Kirchenmänner positionieren sich dort gegen ihn. Tief enttäuscht sagt er nach seinem Besuch in Rom 1979: „Der Papst versteht mich nicht. Ich glaube, ich werde nicht noch einmal nach Rom kommen“.
Doch die Kirche hat sich verändert. Mit Papst Franziskus, der sich selber unermüdlich für die Armen einsetzt, seine Stimme erhebt für Gerechtigkeit und Barmherzigkeit, erfährt Bischof Romero die kirchliche Würdigung, die ihm gebührt. 2015 wird Oscar Romero seliggesprochen.
Freuen Sie sich auf einen spannenden Film
am 30.6.2017 um 19.30 Uhr in der Kirche St. Maria
Im Anschluss daran gibt es wieder Gelegenheit zum Gespräch bei Getränk und Knabberzeug 



Senioren-Nachmittag in St. Maria am 4. Juli; Beginn 14 Uhr
Liebe Seniorinnen, liebe Senioren,
ein guter Schluss ziert alles! So ist es auch bei uns: Am 4. Juli ist unser letzter Senioren-Nachmittag vor der Sommerpause und da kommen die Kinder vom Corbellini-Kindergarten zu uns und wollen uns mit einem zum Sommer passenden Programm erfreuen. Was gibt es Schöneres als spielende Kinder!
Senioren (oder besser Omas und Opas?) und Kindergartenkinder sind eine wunderbare Kombination und so freuen wir uns, wenn wir an diesem Dienstag viele von Ihnen begrüßen und dann in die Sommerferien verabschieden können.  
Für das Seniorenkreis-Team
Elisabeth Emrich