Seelsorgeeinheit Sankt Maria / Heilig Geist
in Weingarten/Württ.

Seelsorgeeinheit St. Maria / Hl. Geist

Elternabend zur Erstkommunion in St. Maria - Terminänderung
Die Drittklässler unserer Kirchengemeinden laden wir herzlich ein zur Vorbereitung und Feier der Erstkommunion im Jahr 2018. Die Feiern der Erstkommunion werden in St. Maria am 8. April 2018 und in Heilig Geist am 15. April 2018 stattfinden. Mit der Vorbereitung werden wir im November beginnen. Bereits vorige Woche haben wir die Eltern, die beabsichtigen ihr Kind zur Erstkommunion anzumelden, zu den Elternabenden eingeladen.
Für Angehörige der Kirchengemeinde Heilig Geist hat der Elternabend bereits vergangenen Donnerstag stattgefunden. Für Angehörige der Kirchengemeinde St. Maria mussten wir den Termin für den Elternabend verschieben auf: Montag, 23.10.2017 um 19.30 im Gemeindehaus St. Maria.
Zur Anmeldung bitte die Taufdaten mitbringen. Für Kinder, die nicht in Weingarten getauft wurden, benötigen wir eine Kopie des Taufscheins. Bei der Anmeldung bitte auch den Elternbeitrag von 15 € für das Ausleihen und Reinigen des weißen Kommuniongewandes entrichten. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten Sie, die Terminverschiebung in St. Maria zu entschuldigen.


Gemeinsame Kirchengemeinderatssitzung im Gemeindehaus St. Maria
am Mittwoch, 18. Oktober um 19.30 Uhr. 


Ein Hauch von Leben
Am Donnerstag, 19.10.2017, um 15.00 Uhr findet auf dem Marienfriedhof in Weingarten wieder ein ökumenischer Trauergottesdienst mit anschließender Beerdigung der Sternenkinder statt, die seit April verstorben sind.
Seien Sie herzlich eingeladen, Mütter, Väter, Geschwister, Großeltern, Angehörige, Freunde und Freundinnen der Betroffenen…zum gemeinsamen Gedenken und Begräbnis Ihrer Kinder.
Pfarrerin Marit Hole, evangelische Kirche
Pastoralreferentin Marie-Luise Hildebrand, katholische Kirche 


Aktion Schutzengel
Mein altes Handy für Familien in Not
In unseren Handys sind wertvolle Erze und Metalle verbaut – Rohstoffe, die oft unter menschenunwürdigen Bedingungen abgebaut werden. Es sind Bodenschätze, die oft zu Krieg und Gewalt führen. Über 100 Millionen ausgediente Handys liegen ungenutzt in deutschen Schubladen. Dabei können diese Geräte noch viel Gutes bewirken.
Ab Samstag, 21. Oktober bis Ende November stehen an den Wochenenden in den Kirchen Handyboxen vor und nach dem Gottesdienst bereit, in die Sie Ihr altes Handy (ohne SIM- und Speicherkarten) einwerfen können. Sie können Ihr altes Handy auch in den Pfarrbüros abgeben. Durch das umweltgerechte Recycling werden wertvolle Ressourcen geschont. Aus dem Erlös der Wiederverwertung fließt ein Anteil in die missio-Hilfe für traumatisierte Menschen im Kongo
.  


Weltmissionssonntag 2017
„Du führst mich hinaus ins Weite“ (Psalm 18)
Am Sonntag, 22. Oktober feiern wir in diesem Jahr den Weltmissionssonntag. Im Mittelpunkt steht jedes Jahr ein Land mit einem bestimmten Schwerpunkt: In diesem Jahr ist das Burkina Faso und die Situation der Mädchen und Frauen dort.
Die Menschen in Burkina Faso haben ihrem Land den Namen „Land der aufrechten Menschen“ gegeben. Sie sind stolz auf ihre friedliche Revolution und ihre politische Tradition, auf das gute Miteinander von Christen und Muslimen, auf die ethnische Vielfalt. Das frühere Obervolta mit der Hauptstadt Ouagadougou steht selten in den Schlagzeilen. Auf Besucher wirkt das gastfreundliche Land wie eine westafrikanische Idylle. Doch diese Idylle trügt. Burkina Faso ist eines der ärmsten Länder der Welt. Ein Großteil der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft. Klimaveränderungen und Dürreperioden treffen besonders die in der Sahelzone liegenden Landesteile hart. Bleibt der spärliche Regen aus oder fällt er zur falschen Zeit, müssen die Menschen hungern. Mangels alternativer Einkommensquellen versuchen viele ihr Glück bei der Goldsuche. Perspektivlosigkeit wird zum Nährboden für islamistische Terrorzellen. Die Kollekte in den Gottesdiensten am Samstag und Sonntag, 21. und 22. Oktober kommt „missio“, dem Internationalen Katholischen Missionswerk e. V. zugute. Herzlichen Dank für Ihre Spende! 


Baumpflegearbeiten in den Liegenschaften der kath. Kirchengemeinden in Weingarten
Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherungspflicht müssen in den Außenbereichen der kath. Kindergärten Xaverius, St. Lioba und St. Elisabeth sowie in den Außenanlagen der Gemeindezentren St. Maria und Heilig Geist größere Baumpflegearbeiten durchgeführt werden. Dies schließt auch die Fällung von mehreren nicht mehr standfesten Bäumen ein. Die Maßnahmen werden voraussichtlich ab der KW 42 durchgeführt.