Seelsorgeeinheit Sankt Maria / Heilig Geist
in Weingarten/Württ.

Willkommen auf der Homepage der katholischen Seelsorgeeinheit 
St. Maria / Hl. Geist


Wechsel der Sonntags-Gottesdienstzeiten
Bitte beachten Sie den Wechsel der Gottesdienstzeiten in den Kirchen von St. Maria und Hl. Geist am Sonntag:
Ab Sonntag, 5. Juni ist in der Kirche Heilig Geist um 9.00 Uhr und in der Marienkirche um 10.30 Uhr Gottesdienst.


Ab dem 1. Mai besteht beim Betreten der Kirchenräume und für die Mitfeier der Gottesdienste in unserer Diözese keine Verpflichtung mehr zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Sie wird aber nach wie vor empfohlen. Für den Kommunionempfang gilt die Maskenpflicht ebenfalls nur noch verbindlich für die Kommunionspender nicht mehr für die Kommunionempfänger. Die Mundkommunion ist leider weiterhin noch nicht möglich.

News/Veranstaltungen

Firmung 2022https://strato-editor.com/.cm4all/uproc.php/0/Aktuell/.Firmung12.jpg/picture-400?_=17d50e5b860
In diesem Jahr feiern wir die Firmung am Samstag, 22. Oktober, um 10.00 Uhr in der Marienkirche und um 14.30 Uhr in der Basilika St. Martin.
Firmspender wird Domkapitular Monsignore Andreas Rieg sein.
Ein herzliches 'Vergelt's Gott' an alle, die sich in irgendeiner Weise daran beteiligen, die Jugendlichen auf die Firmung vorzubereiten und ebenso an alle, die sie in ihr Gebet einschließen.



Nachbarschaftshilfe

Liebenau Lebenswert Alter gemeinnützige GmbH
Sozialstation St. Anna


Kommen Sie mit ins Team der Nachbarschaftshilfe
Für unsere Nachbarschaftshilfe suchen wir
Ehrenamtliche Mitarbeiter(m/w/d)
• die gerne etwas für andere Menschen und für sich tun möchten
• die gerne im Team arbeiten
• die ihre freie Zeit sinnvoll gestalten möchten
• und an Fortbildungen interessiert sind
Für ihr Engagement erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung
und eine qualifizierte Einführung und Begleitung.
Sie fühlen sich angesprochen?
Dann sind sie bei uns genau richtig!
Über ihren Anruf freut sich Elisabeth Bernhardt
Einsatzleitung der Nachbarschaftshilfe
Tel. 0751- 5600119
nachbarschaftshilfe.wgt.@stiftung-liebenau.de


Krankensalbung

Wenn Sie oder ein Angehöriger die Krankensalbung wünschen, wenden Sie sich bitte direkt an einen unserer Pfarrer: Dekan Ekkehard Schmid, Pfarrer Marco Rodriguez oder Vikar Vitus von Waldburg. Die Telefonnummern entnehmen Sie bitte den Kontaktdaten.

Sterbebegleitung

Ist ein Angehöriger verstorben, wenden Sie sich am besten an ein Bestattungsunternehmen. Diese organisieren die Bestattung in Absprache mit der örtlichen Friedhofsverwaltung und der Kirchengemeinde. Welcher pastorale Mitarbeiter zum Zeitpunkt der Bestattung Dienst hat, sehen Sie am Ende der Gottesdienstordnung.


Für den Frieden

Wir sind erschüttert darüber, dass ein Krieg dieser Art und dieses Ausmaßes in Europa ausbrechen konnte.
Wir konnten uns nicht vorstellen, dass sich tatsächlich jemand dafür entscheidet, die Sprache der Gewalt in dieser Form einzusetzen, die Menschenrechte und Vereinbarungen zwischen Staaten so mit Füßen zu treten und so viele Menschenleben aufs Spiel zu setzen.
Wir vertrauen trotz allem darauf, dass Frieden und Liebe langfristig die stärkeren Kräfte sind.
In den Kirchen in Weingarten steht eine Kerze zum Gedenken und Gebet. Dazu ein Heft, in das Sie Ihre Gedanken, Anliegen und Ihre Fürbitte aufschreiben können. Und schließlich ein Gebetsblatt zum Mitnehmen.



Rosenkranz für den Frieden
In einer Zeit, in der der Krieg in unsere Nähe gerückt ist, beten wir im Rosenkranz um Frieden. Wir wollen die Gottesmutter, die Friedenskönigin, um ihren Schutz und Segen bitten für uns, für die Ukraine und für die ganze Welt. Das Rosenkranzgebet für den Frieden findet immer dienstags um 17.50 Uhr vor der Abendmesse in St. Maria statt.
Bild: Pfarrbriefservice.de


Danke für eine erfüllte Zeit

Über neunzehn Jahre war ich nun Ihr und Euer Pfarrer hier in Weingarten in der Seelsorgeeinheit St. Maria/Hl. Geist. Im Zurückblicken überfällt mich ein ganz großes Stück Wehmut. Es fällt mir schwer meinen Lebensraum mit Ihnen und Euch zu verlassen. Und doch ist es Zeit für mich zu gehen; denn alles hat seine Zeit im Leben!
Doch über allem steht in meinen Gedanken und Empfindungen der Dank. Dankbar blicke ich auf viele Begegnungen in den unterschiedlichen Lebesssituationen, in denen ich mit kirchlichen Ritualen zur Seite stehen konnte; dankbar denke ich an die hauptamtlichen und vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen. Danke für Ihr und Euer vielfältiges Engagement in den unterschiedlichen Bereichen unserer Kirchengemeinden. Wir haben Einiges miteinander bewegt und viele von Ihnen haben Verantwortung übernommen, in besonderer Weise Ihr Frauen und Männer der Kirchengemeinderäte von St. Maria und Hl. Geist und die Leiter*innen von Gruppen und Kreisen, von den Senioren bis zu den Kindern.
Danke allen Beterinnen und Betern. Danke für alles Vertrauen, das Ihr, das Sie mir entgegengebracht haben.
Danke für die bewegenden und mich sehr berührenden Abschiedsgottesdienste: für alle wertschätzenden Worte, die liebevollen Geschenke, die herzliche unterschiedliche musikalische Gestaltung in den drei Gottesdiensten mit YoungBrass, Tibia, Kirchenchor und pons.
Danke Ihnen und euch allen. Sie alle waren und bleiben Mitarbeiter*innen im Reiche Gottes.
Ich gehe reich beschenkt und Ihr und Sie bleiben ein großer Teil meines Lebens.
Den Segen Gottes haben wir uns gegenseitig zugesprochen und den wünsche ich Euch und Ihnen weiterhin: Gott behüt‘ Euch und schenke Euch seinen Geist und sein Vertrauen in das, was kommt.

Danke – Benno Ohrnberger


Der Synodale Weg muss die Wende bringen – konkret und jetzt!

Offener Brief katholischer Verbände und Reformgruppen an die Teilnehmenden der 3. Synodalversammlung vom 3. bis 5. Februar 2022 in Frankfurt

Weiterlesen


Katholische Seelsorgeeinheit Weingarten

Nach vielen Jahren im Dienste unserer Seelsorgeeinheit der katholischen Kirchengemeinden St. Maria und Hl. Geist sowie in der katholischen Gesamtkirchengemeinde Weingarten steht nunmehr mit der Verabschiedung von Herrn Pfarrer Benno Ohrnberger zum Ende Januar 2022 in den Ruhestand eine erhebliche Veränderung an. Nach verschiedenen Gesprächen und Schriftverkehr mit der Diözese Rottenburg steht inzwischen fest, dass keine Neubesetzung erfolgen wird, sondern eine Seelsorgeeinheit Weingarten unter der Leitung von Herrn Dekan Schmid und einem Pastoralteam eingerichtet wird.

Das gemeinsame Pastoralteam aller drei Kirchengemeinden besteht künftig aus Dekan Ekkehard Schmid als leitendem Pfarrer, Pfarrvikar Marco Rodriguez Rivas, Vikar Vitus von Waldburg-Zeil, Pastoralreferentin Carolin Augé, Pastoralreferent Artur Sontheimer, Gemeindereferentin Monika Gröber und Pastoralassistent Nicolas Groß.

Die Pfarrbüros der drei Kirchengemeinden sowie die bestehenden Büros der pastoralen Mitarbeiter/innen bleiben unverändert bestehen.

Ebenso bleiben zunächst die Gottesdienstzeiten in allen drei Gemeinden wie bisher. Erst im Sommer wird es zu einer Überarbeitung der bestehenden Gottesdienstordnungen kommen. Auch wird sich dann die Besetzung der Pastoralteams verändern.

Ehrenamtliche Mitarbeiter/in für den Besuchsdienst in St. Maria gesucht

Für den Besuchsdienst für Senioren und Seniorinnen zum Geburtstag und zu Weihnachten suchen wir ehrenamtliche Personen, die sich gerne in unserer Kirchengemeinde St. Maria engagieren möchten. Es betrifft die Bergstraße und die Reschenstraße.
Bitte melden Sie sich gerne im Pfarramt St. Maria, Tel. 5617740 oder unter: stmaria.weingarten@drs.de.
Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Für den Besuchsdienst in Hl. Geist suchen wir eine Person für die ehrenamtliche Mitarbeit

Für den Besuchsdienst für Senioren und Seniorinnen zum Geburtstag und zu Weihnachten suchen wir ehrenamtliche Personen, die sich gerne in unserer Kirchengemeinde Heilig Geist engagieren möchten. Es betrifft einen Teil der Benzstr.
Bitte melden Sie sich gerne im Pfarramt Hl. Geist, Tel. 5619130 oder unter: heiliggeist.weingarten@drs.de.
Wir freuen uns über Ihre Nachricht

Parkplatzsituation an den Kirchengemeinden St. Maria und Hl. Geist

Die im Eigentum der Kirchengemeinden St. Maria und Hl. Geist befindlichen Parkplätze (St.-Konrad-Straße/Kuenstraße und Keplerstraße/Boschstraße) sollen zukünftig wieder verstärkt den Aktivitäten der Kirchengemeinden zur Verfügung stehen. Eine freie Nutzung durch Anwohner, sowie als saisonaler Dauerparkplatz kann daher nicht mehr gestattet werden. Aus diesem Grund haben die Kirchengemeinderäte beider Gemeinden beschlossen, die Parkplatznutzung für die Zukunft zu reglementieren und die Parkplätze ausschließlich für Besuchende der Kirche, des Pfarrbüros und des Gemeindehauses während ihres Besuches, sowie für Berechtigte zur Verfügung zu stellen. Eine entsprechende Beschilderung wurde angebracht und weist auf die neuen Regelungen hin. Wir bitten Sie zukünftig um Beachtung.

Kirchengemeinden St. Maria & Hl. Geist